Rasenkraftsport

Was ist Rasenkraftsport?

Die Sportart bestand zunächst aus Gewichtwerfen und Steinstoßen und war die Sommersportart der Ringkämpfer und Gewichtheber. Später kam der Hammerwurf dazu.

 

Junger Athlet beim Hammerwerfen

Der Rasenkraftsport - in Kassel groß geworden!

Die vielseitige Kraftsportart im Sommer für Jung und Alt!

Schon 1913 wurden in Kassel Deutsche Meisterschaften im Gewichtwerfen, Steinstoßen und Tauziehen durchgeführt. Bei den nächsten Titelkämpfen gab es 1919 auch einen Deutschen Meister im Hammerwurf.

In den 20ziger Jahren redete man in den Kraftsportvereinen bereits vom Rasenkraftsport, weil dies für viele Ringer und Gewichtheber die Sommersportart war.

Nach dem Neubeginn Ende der 40ziger Jahre einigten sich die Leichtathleten und Kraftsportler darauf, dass die Rasenkraftsportler nun Meisterschaften im Dreikampf, also Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen ausführen, in verschiedenen Alters-, und Gewichtsklassen für Männer, Junioren, Jugendliche und Schüler.

Zu Beginn der 70ziger Jahre gründeten die Ringer und Gewichtheber eigene Verbände und waren am Rasenkraftsport nicht mehr interessiert. Da blieb den Rasenkraftsportlern nichts Anderes, als einen eigenen Verband zu gründen. Und so wurde 1971 der Deutsche Rasenkraftsport Verband in Ludwigshafen gegründet.
Bereits 1973 übernahm Richard Langhammer aus Kassel das Amt. In 1982 konnten versuchsweise erstmals auch Frauen und Schülerinnen im Zweikampf ihre Kräfte messenund probeweise auch im Hammerwerfen.

Erste Meisterschaften für Frauen gab es in 1983 und ab 1986 wurde der Dreikampf eingeführt, zu einer Zeit, als man bei den Leichtathleten über Hammer werfende Frauen nur lächelte.

Durch die Gewichts-, und Altersklassen Einteilung und dem Einzel-, und Zweikampf im Gewichtwerfen und Steinstoßen, sowie dem Dreikampf mit Hammerwurf, ergibt sich für den Sportler – auch gerade für Anfänger – immer die Aussicht auf ein Erfolgserlebnis. Und als interessante Alternative zu den bekannten Sportarten.

Im heutigen Deutschen Rasenkraftsport und Tauzieh-Verband gibt es auch eine RKS Bundesliga für Männer und Frauen. Ebenso im Tauziehen.

In Kassel wird diese vielseitige Sportart seit 1993 vom SAV Kassel auf der neugestalteten Werferanlage am Auestadion durchgeführt.

Ansprechpartner

Peter Hartung

Rasenkraftsport

Fon: -

Mobil: 017676579258